Lebenslauf

Musik ist für immer; Musik sollte mit einem wachsen und altern, einem immer folgen, bis man stirbt.

(Paul Simon)

Katharina Glös wuchs in Angermünde in einer Kirchenmusikerfamilie auf. Sie studierte Musikwissenschaft an der FU Berlin sowie Musikschulerziehung und Künstlerische Ausbildung im Fach Blockflöte bei Christoph Huntgeburth an der UdK Berlin. Weitere Lehrer waren u.a. Gerd Lünenbürger, Antonio Politano, Marion Verbrüggen, Daniel Brüggen, Han Tol und Paul Leenhouts.
Sie spielt in verschiedenen Ensembles für Alte und Neue Musik und arbeitet regelmäßig mit profilierten Künstlern wie z.B. der Sängerin Doerthe Maria Sandmann, dem Akkordeonisten Marek Stawniak und der Tänzerin Jutta Voß zusammen. Seit einiger Zeit beschäftigt sie sich intensiv mit irischer Tin Whistle Musik und Tangomusik.  Außerdem spielt sie historische Kastagnetten.
Katharina Glös konzertierte in Deutschland und Europa z.B. mit dem Venice Baroque Orchestra, Elbipolis Barockorchester, der Lautten Compagney und mit den Ensembles Ucca Nova und Berliner Trio bei verschiedenen Festivals u.a. bei den Dresdener Musikfestspielen, Händel-Festspielen, Thüringer Bachwochen und den Uckermärkischen Musikwochen. Sie war mehrere Jahre Stipendiatin von Yehhudi Menuhin Life Music Now.
2007 schrieb sie im Rahmen ihrer Diplomarbeit für Musikschulerziehung eine Schule für die Altblockflöte. Seit 2004 unterrichtet sie an der Uckermärkischen Musik- und Kunstschule „Friedrich Wilhelm von Redern“ in Angermünde und seit 2009 an der Musikschule „Béla Bartók“ in Berlin Pankow.

IMG_7082.jpeg